Thomas Schmeling 3. bei Deutscher Meisterschaft

Am 28.04.2018 richtete der JudoClub Wiesbaden für den Deutschen Judo Bund e.V. die Deutschen Judomeisterschaften Ü30 aus.

Insgesamt gingen 407 Judoka an den Start, davon 59 Judoka aus Nordrhein Westfalen. In der Altersgruppe M5 startete Thomas Schmeling vom Halterner Judo Club in der Gewichtsklasse bis 100 kg, nachdem er sich am 24.03. beim bundesoffenen Senioren Cup qualifiziert hatte. Die 8 Judoka dieser Gruppe wurden auf vier Wettkampfduelle verteilt. Die Sieger kämpften dabei weiter um den Titel, die Verlierer kämpften in der Trostrunde um die weiteren Plätze.

Gleich im ersten Kampf musste Thomas gegen den fünfmaligen Deutschen Meister Josef Scherag vom TUS Rot Weiß Koblenz antreten. Josef Scherag spielte seine Erfahrung aus, und konnte Thomas bereits nach 35 Sekunden mit einem Harai-goshi (Hüftfeger) zu Boden bringen.

In der folgenden Trostrunde traf Thomas dann zunächst gegen Jens John vom TSV Leinfelden. Mit einem o-soto-otoshi (großer Außensturz) konnte Thomas seinen Gegner zu Boden bringen. Thomas konnte hier einen Haltegriff ansetzen, allerdings befreite sich sein Gegner mit einer Beinklammer. Dennoch gab Thomas nicht auf und konnte den Kampf mit einem kata-te-jime (einhändiger Würger) mit ippon (voller Punkt) für sich entscheiden.

Damit war Thomas weiter im Turnier und traf im dritten Kampf auf seinen nächsten Gegner, Silvio Pieles vom TSV Chemie Premnitz. Nach einem langen Griffkampf nutze Thomas den Versuch einer Eindrehtechnik seines Gegners für eine Kontertechnik mit einem tani-otoshi (Talfallzug). Zwar gelang Thomas auch hier kein voller Punkt, konnte seinen Gegner im Boden jedoch in einen Haltegriff bringen. Thomas konnte Silvio dabei 20 Sekunden festhalten und den Kampf somit mit ippon gewinnen.

Mit seinen zwei Siegen belegte Thomas somit einen hervorragenden dritten Platz und stand mit deutschen Meister Josef Scherag, dem zweitplatzierten Jürgen Gesell und dem ebenfalls dritten Markus Diel auf dem Treppchen.

Mit seiner Platzierung qualifizierte sich Thomas sogar für die Europameisterschaften, die vom 14. bis 17. Juni in Glasgow stattfinden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.